Startseite
  Über...
  Archiv
  Termine und nächste Lesungen
  Texteproben
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Unsere Homepage - Freunde des mongolischen Experimentalfilmes
   Kulturcafé Solaris 53 e.V.

http://myblog.de/autorengruppe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Textprobe eines "verbrannten" Textes:

Meeting

Es sollte einer dieser ruhigen Abende werden.

Er legte sich auf sein Schlafsofa, öffnete die Hose und starrte auf das Bild des Fernsehgerätes. Einfach einen ruhigen Abend haben. Keine Nervensägen, keine Nachbarn, kein dummdreistes Telefongespräch, nur ganz ruhig auf dem Sofa liegen, sich ganz entspannt einen runterholen und danach ein bisschen weiterträumen.

Diese ruhigen Abende verstand Achim unter Entspannen und kamen in der Regel sieben Mal in der Woche vor. Kontrolliert onanieren und ein bisschen weiterträumen, nannte er es.

Achim atmete schwer, kleine Schweißperlen standen auf seiner Stirn, seit einigen Minuten schon saß er aufrecht, die Entspannung wich der Anspannung, die Ruhe wich dem ... das Bild war weg. Der Fernseher gab ein zischendes Geräusch von sich, vier grell weiße Linien sammelten sich in der Bildmitte und verglühten mit einem satten Stromschmatzer in einem immer kleiner werdenden Punkt.

"Scheiße."

Das Erarbeitete schmolz in seiner Hand. Der Fernseher lachte ihn schwarz an und gab keinen Ton von sich. Das gutturale Stöhnen der Schauspieler, die vor einigen Sekunden noch das Sexdrehbuch abarbeiteten, war einer dröhnenden Stille gewichen. Der Gürtel schlug kräftig auf Achims Oberschenkel, als er versuchte, mit der Hose in den Kniekehlen zum Fernseher zu watscheln.

Aus. An.

Der Fernseher gab den Blick auf die beiden Hauptdarstellerinnen und den blöden schnauzbärtigen Kerl in ihrer Mitte nicht mehr her.

Aus. An. Aus. An. Aus.

Es war eine totale Verweigerung Achims angespannter Entspannung. Der Abend war gelaufen.

Er zog sich die Hose hoch und stand etwas ratlos vor den Trümmern seiner genommenen Befriedigung.

Textauszug von A. Hencke




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung